Der Chor

Über den Chor der TU Darmstadt

Der Chor der TU Darmstadt ist mit einem Stimmvolumen von derzeit 150 Studenten, Mitarbeitern der Universität sowie „Ehemaligen“ der größte Chor Darmstadts. Mit Enthusiasmus und einem starken Gemeinschaftssinn erarbeitet sich der Chor ein breites Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne. Dabei werden sowohl A-Cappella-Werke als auch große sinfonische Kompositionen gemeinsam mit dem Orchester der TU Darmstadt aufgeführt.

Im Jahr 2011 feierte der Chor der TU Darmstadt sein 60-jähriges Jubiläum. Ins Leben gerufen wurde er 1951 von Prof. Karl Marguerre, dem auch das Orchester der TU Darmstadt seine Gründung verdankt. Seit 2003 leitet Jan Schumacher den Chor. Unter seiner Leitung wurden in den letzten Jahren unter anderem „Elias“ und „Paulus“ von Mendelssohn, die „Carmina Burana“ von Orff, das „Sacred Concert“ von Ellington, weltliche Chormusik von Schumann und Brahms, Buxtehudes „Membra Jesu nostri“, die „Requien“ von Brahms und Fauré, Beethovens „Symphonie Nr. 9“, „Messe in C-Dur“ und Teile der „Missa solemnis“ sowie Haydns „Schöpfung“ zur Aufführung gebracht. Weniger bekannte Werke von Liszt, Nicolai, Herzogenberg, Gade, Grieg, Sibelius, Ravel oder Schubert ergänzen das Programm. Regelmäßig fährt der Chor zu Proben und Konzerten ins Ausland, zuletzt nach Österreich, Schweden, Polen und in die Niederlande.

Ein wichtiges Anliegen des Chores ist die Zusammenarbeit mit anderen Ensembles und Institutionen in Darmstadt und im Rhein-Main Gebiet: Gemeinsam mit dem Convivium Musicum Mainz und der Rheinischen Orchester Akademie Mainz wurden Verdis „Requiem“ und Elgars „The Dream of Gerontius“ aufgeführt, mit dem Akademischem Chor und Orchester der Goethe-Universität in Frankfurt ebenfalls Verdis „Requiem“. Das Konzert Franz Liszt „Via crucis“ war Bestandteil der Reihe „Auftakt Romantik“ des Kulturfonds Rhein-Main. Im Juni 2013 fand die Aufführung von Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 8 („Sinfonie der Tausend“) mit dem Staatstheater und der Sinfonietta Darmstadt statt. Außerdem musiziert der Chor regelmäßig mit der Philharmonie Merck beim großen „Last Night of the Proms“-Open Air Konzert auf Jagdschloss Kranichstein. Bereits mehrmals kam es zu einem gemeinsamen Wirken des Chors der TU Darmstadt mit dem Konzertchor Darmstadt. Nach erfolgten Aufführungen von „Grande Messe des Morts“ von Berlioz, Beethovens 9. und Mahlers 2. Sinfonie, waren beide Chöre gemeinsam zuletzt bei den gefeierten Aufführungen von Bernsteins „Mass“ im Oktober 2016 zu hören.

Falls du Lust hast mitzusingen, schreibe uns einfach eine kurze, formlose eMail an .

Für die Finanzierung unserer Arbeit sind Spenden gerne willkommen.

Artikel

  • Mehr erfahren